Landtechnik der 50er & 60er 
 Bewährt und zuverlässig 
 


Anbauen & ernten
FUTTER­RÜBEN & RUNKELN

Die Futterrüben oder auch Runkeln genannt sind als leicht lagerfähiges Saftfutter hauptsächlich für Rindvieh lange sehr verbreitet gewesen, allerdings hat der Mais in den letzten Jahrzehnten den Runkeln den Rang abgelaufen. Mais ist einfacher zu ernten und zu lagern und kann heute größtenteils maschinell bis zur Futterplatte gebracht werden.Bei den Runkeln ist einfach zu viel Handarbeit nötig.


Die Runkeln können bei gutem, warmem Wetter am besten im April gelegt werden. Auch hier wird zunächst Kalimagnesia in den Boden eingearbeitet, denn die Runkeln sind als Starkzehrer sehr anspruchsvoll und brauchen Kalium und Magnesium zum guten Auflauf. Zum Runkeln Legen nehme ich  die Einzelkorn-Sämaschine von Bleinroth, dem damaligen Spezialisten für Runkelsaat und -Ernte. Die Maschine legt mittels einer Säscheibe immer einzelne Körner im Abstand von ca. 12 - 15 cm ab.

 

 

 

Da die Runkeln sehr langsam auflaufen und das Unkraut meist viel schneller ist, muß man entweder schon bald nach dem Legen mechanisch hacken (was problematisch ist, denn man sieht die kleinen Runkelpflanzen im Unkraut nur sehr schlecht...) oder es wird gegen das Unkraut gespritzt.

 

Darüber hinaus muß man, wenn die Reihen sichtbar sind, am besten regelmäßig mit einer Hacke den Boden zwischen den Reihen lockern. Kurz bevor die Reihen schlie­ßen und somit keine Durchfahrt mit der Hacke mehr nötig ist, brauchen die Runkeln nochmal eine Portion Dünger, ambesten einen mit einem guten Anteil Bor als Spuren­element. Am besten wieder Blaukorn oder auch Mistpellets.

 

Die Ernte der Runkeln erfolgt meist Ende Oktober bevor Nachtfröste kommen. Wenn die Runkeln einfrieren, verderben sie, so bald sie wieder auftauen.

 

Die Runkeln ernte ich mit einer Runkelziehmaschine von Van Lengerich mit einer Überladevorrichtung, d.h. man fährt neben der Maschine mit einem Anhänger her und die gezogenen und vom Blattwerk getrennten Runkeln werden mit einem Förderer ständig übergeladen, siehe nachstehender Film.


Die Runkeln verkaufe ich an kleine Landwirte mit Rindvieh- oder Schafhaltung, im Winter ein leckeres Saftfutter für die Tiere....